Kooperationen

Dipl.-Ing. (FH) Harald Müller-Delius, MBA, Datenschutzbeauftragter (IHK)

Berater für Neue Medien und externer Datenschutzbeauftragter

Dipl.-Ing. (FH) Harald Müller-Delius, MBA Datenschutzbeauftragter (IHK)

Dipl.-Ing. (FH) Harald Müller-Delius, MBA
Datenschutzbeauftragter (IHK)

Nach Abschluss seines Studiums der Elektrotechnik 1995 gründete Harald Müller-Delius das HMDATA Ingenieurbüro für Software- und Medientechnik. Seit dieser Zeit ist er mit innovativen Lösungen für den Versicherungsvertrieb tätig.

Von 1998 bis 2008 zeichnete er u.a. als Projektleiter, Mitgründer, Gesellschafter oder Geschäftsführer für namhafte Verlage und Produktionsgesellschaften verantwortlich für techn. Entwicklung von Online-Portalen wie AssCompact, WMD Brokerchannel, fondstelegramm oder experten-netzwerk. Als Regisseur oder Produktionsleiter begleitete er über 1.000 Medien- und Video-Produktionen für den Versicherungsvertrieb.

Neben seiner Tätigkeit als Projektleiter von Online-Portalen ist er seit 2008 als Datenschutzbeauftragter und Unternehmensberater Neue Medien u.a. für Versicherungen und Banken tätig und lehrte an der IHK IT- und Kommunikationstechnik. 2013 entwickelte er zusammen mit der Kanzlei Michaelis das LegalTech appRIORI.

2016 erwarb er den Studienabschluß Master of Business Administration (MBA) mit der Masterarbeit „Betriebswirtschaftlicher Datenschutz mit Methoden des Risikomanagements“.

Harald Müller-Delius ist Autor des Werkes „Care-Paket DSGVO“ und setzt sich missionarisch und leidenschaftlich als Referent und Autor von Fachartikeln für den Datenschutz im Versicherungsvertrieb ein.

Für zahlreiche Versicherungsmakler ist er mit juristischer Unterstützung der Anwälte der Kanzlei Michaelis als externer Datenschutzbeauftragter tätig.

Zusammen mit Hr. Prof. Dr. Zeidler und Hr. Michaelis stellt er den Experten-Beirat für Versicherungsmakler.

Boris-Jonas Glameyer

Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

Boris Glameyer

Boris Glameyer

Vita:
• Jahrgang 1973
• 1993 – 1995 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Passau
• 1995 – 1999 Studium der Rechtswissenschaften an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg i. Br.
• 2000 – 2002 Referendariat am Landgericht Konstanz
• 2002 – 2003 Vertiefungsstudium an der Steuer & Wirtschaftsakademie in München
• 2004 – 2007 Rechtsanwalt und Partner in der Kanzlei Fischer • Schneider & Partner in Fritzlar
• 2008 – 2015 Rechtsanwalt in der Kanzlei Knüfer Rechtsanwälte in Konstanz
• seit 2015 Rechtsanwalt und Partner in der Kanzlei Michaelis
• seit 2016 Referent für die Deutsche Makler Akademie (DMA)

Lernen Sie Boris-Jonas Glameyer im Video kennen

Qualifikationen:
• seit 2011 Fachanwalt für Bank- & Kapitalmarktrecht
• seit 2016 Fachanwalt für Handels- & Gesellschaftsrecht

Mitgliedschaften:
• Arbeitsgemeinschaft Bank- und Kapitalmarktrecht im DAV
• Arbeitsgemeinschaft Handels- und Gesellschaftsrecht im DAV

Prof. Dr. Hans-Peter Schwintowski

Rechtsanwalt (Of Counsel, Sitz in Berlin)

Experte für das Privatversicherungsrecht, für das Bank- und Kapitalmarktrecht sowie für das Wettbewerbs- und Vertriebsrecht im Versicherungswesen.

Prof. Dr. Hans-Peter Schwintowski

Prof. Dr. Hans-Peter Schwintowski

Prof. Schwintowski promovierte 1982 und habilitierte 1986 in Göttingen über das Thema „Der private Versicherungsvertrag zwischen Recht und Markt“. Seit 1993 hat er einen Lehrstuhl an der Humboldt Universität zu Berlin.

Lernen Sie Prof. Dr. Hans-Peter Schwintowski im Video kennen

Prof. Schwintowski war Mitglied im wissenschaftlichen Beirat bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht für den Bereich Versicherungen. Er ist Mitherausgeber der Zeitschrift Verbraucher und Recht (VuR). Darüber hinaus wirkte er an mehreren Kommentaren und Handbüchern mit. Unter anderem ist er (Mit-)Herausgeber und Mitautor des Praxiskommentars zum Versicherungsvertragsrecht.

Prof. Schwintowski war Sachverständiger in verschiedenen Gesetzgebungsverfahren. Hierzu gehören das Finanzmarkt-Richtlinien-Umsetzungsgesetz, das Gesetz zur Modernisierung der Finanzaufsicht über Versicherungen und er war Mitglied der vom Bundesministerium der Justiz eingesetzten Kommission zur Reform des Versicherungsvertragsrechtes (VVG). Zuletzt war er Sachverständiger in dem Gesetzgebungsverfahren des Lebensversicherungsreformgesetzes (LVRG).

Neben strategischer und konzeptioneller Beratung steht Herr Prof. Dr. Schwintowski den Mandanten der Kanzlei Michaelis Rechtsanwälte, als „of counsel“ tätiger Rechtsanwalt, auch für die Erstellung von Rechtsgutachten zur Verfügung.

Markus Kirner / Rentenberater

Herr Kirner ist freiberuflicher Mitarbeiter in der Kanzlei Michaelis und damit of Counsel tätig. Natürlich ist er für Mandanten der Kanzlei Michaelis auch über die Kanzlei jederzeit erreichbar.

Markus Kirner

Markus Kirner

Sie erreichen Herrn Kirner über die Zentralrufnummer oder direkt per Mail an
kirner@kanzlei-michaelis.de.

Bitte beachten Sie, dass Herr Kirner kein Rechtsanwalt ist, sondern Rentenberater. Eine anwaltliche Begleitung oder forensische Unterstützung erfolgt durch unsere zugelassenen Rechtsanwälte.

Weiteres zur Person von Herrn Kirner und seinen Tätigkeitsbereichen finden Sie nachstehend:

Rentenberater

Entwicklung und Leitung einer U-Kasse sowie langjährige Tätigkeit als Vorstand, sowie Geschäftsführung eines mittelständischen Verbundes.

Schwerpunkt der Tätigkeiten:

Beratung, Schulung, Implementierung und Betreuung sowie Optimierung von Systemen der betrieblichen Altersversorgung für mittelständische Gesellschaften und Großunternehmen.

Über 25 Jahre Erfahrung

Mit Kompetenz und bundesweiter Präsenz wurde ich zu einem anerkannten und geschätzten  Ansprechpartner.

Mit Zertifizierung und Registrierung als Rentenberater bin ich zur außergerichtlichen Rechtsberatung befugt und kann ihre Interessen ggf. auch in Widerspruchs- und Klageverfahren vor Sozial- und Landessozialgerichten vertreten.

Darstellung der Dienstleistungen

Die betriebliche Altersversorgung (bAV) ist seit einigen Jahren durch den Rechtsanspruch auf Entgeltumwandlung nach § 1 Abs. 1 a des Betriebsrentengesetzes (BetrAVG) Bestandteil eines jeden Anstellungsvertrages geworden. Sie besteht aber nicht nur aus dem Abschluss von Versicherungen oder dem Beitritt zu einer Unterstützungskasse. Vielmehr ist sie eine komplexe Kombination von Arbeitsrecht, Steuerrecht, Sozialversicherungsrecht, Zivilrecht, Betriebswirtschaft, Versicherungsmathematik und der Produktwelt. Dies verdeutlicht die hohe Anforderung an die Beratungsdienstleistung.

Immer mehr Arbeitgebern wird bewusst, dass sie sowohl für die Belegschaftsversorgung als auch für die Behandlung von Sonderfällen detaillierte Regelungen schaffen müssen. Einerseits ein attraktives Vorsorgesystem für die Arbeitnehmer zu haben, andererseits Risiken zu minimieren und den administrativen Aufwand für betriebliche Vorsorgesysteme in Grenzen zu halten.

Gerade durch das kürzlich verabschiedete Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) entsteht hier zusätzlicher und zeitnaher Beratungs- und Handlungsbedarf.

Sie erhalten für einen zu vereinbarenden Festpreis eine standardisierte Versorgungsordnung, die gerade bei Arbeitgebern, die bislang keine betriebliche Altersversorgung im Unternehmen haben, i.d.R. ausreichend ist. In dieser Versorgungsordnung sind alle gesetzlichen Vorgaben implementiert sowie für die wichtigsten Punkte wie vorzeitiges Ausscheiden oder auch für das ruhende Arbeitsverhältnis entsprechende Regelungen getroffen.

Auf Wunsch werden wir Ihnen bei einer Mandatierung aber auch gerne eine auf die Bedürfnisse des Unternehmens abgestellte individuelle und vor allem vollständige Versorgungsordnung erstellen, die dann auch Gruppenbildungen vorsehen kann ebenso wie die neue Förderrente, die neue Beitragszusage oder auch „geriesterte“ BAV über eine Direktversicherung / Pensionskasse/ Pensionsfonds. Hierfür erlauben wir uns, einen Stundensatz von 250,- Euro (Dauermandate 200,- Euro) netto in Rechnung zu stellen. Gleiches gilt für entsprechend angepasste Entgeltumwandlungsvereinbarungen.

Auch erhalten Sie bei gewünschter Beauftragung individuell auf die Unternehmensbedürfnisse abgestellte Unterlagen wie Dokumente zur Protokollierung von Informationsbedürftigen Sachverhalten wie z.B. das vorzeitiges Ausscheiden, Elternzeit, längere Krankheit o.ä.

Gerne können wir Ihnen auch eine eingehende Analyse von bestehenden Betriebsrentenzusagen und deren Dokumentation erstellen, inklusiver ausführlicher Hinweise auf Besonderheiten und eventueller Risiken und  Handlungsnotwendigkeiten bzw. -optionen.

Den Umfang der Analyse und das damit verbundene Honorar können wir gerne in einem kostenfreien und unverbindlichen Orientierungsgespräch festlegen.

Prof. Dr. Hans-Wilhelm Zeidler

Prof. Dr. Hans-Wilhelm Zeidler

Prof. Dr. Hans-Wilhelm Zeidler

Seit Mai 2013 selbständiger Unternehmensberater zu Fragen des Vertriebs von Finanzdienstleistungsprodukten. Nach seinem betriebswirtschaftlichen und juristischen Studium und der anschließenden Promotion an der Universität Göttingen begann er 1979 als Assistent des Vorstandsvorsitzenden bei den Gothaer Versicherungen in Göttingen. 1985 wurde er dort zum stellvertretenden Vorstandsmitglied für Personal und die Sachsparten ernannt, übernahm nach einer Konzernneubildung die Leitung der Allgemeinen Sachversicherung der Gothaer in Köln und baute außerdem von 1989 an den Vertrieb in den neuen Bundesländern auf. 1995 wurde er zum Vorstandsvorsitzenden der Gothaer Lebensversicherung in Wien berufen und wechselte 1998 als Vertriebsvorstand zur Berlinischen Lebensversicherung nach Wiesbaden. 2002 übernahm er im Vorstand die Vertriebsverantwortung der Inter Versicherungs in Mannheim. Nach zwei Jahren Selbständigkeit wurde er dann 2007  Mitglied des Vorstandes der Zurich Deutscher Herold Lebensversicherung AG in Bonn. Er war beginnend zuständig für den Vertrieb Freie Vermittler Leben, schlussendlich für den Vertrieb der Lebensversicherungsprodukte über alle Vertriebskanäle. Er ist Honorarprofessor für Betriebswirtschaftslehre an der Universität Göttingen.

Geboren: 12. April 1948 in Sande
Verheiratet; zwei Kinder aus zweiter sowie drei Kinder aus erster Ehe.