Behavioral Insurance

Verhaltensforschungsbasiertes Versicherungsmarkt-Analyseverfahren, bei dem die Ergebnisse der Verhaltensforschung zur Analyse von Angebot und Nachfrage benutzt werden. Der Begriff der Behavioral Insurance lässt sich auch als Versicherungspsychologie beschreiben. Dieses Analyseverfahren basiert unter anderem auf Grundannahmen, dass menschliches Verhalten stark gewohnheitsgeprägt ist und von Automatismen beherrscht wird, die Wahrnehmung der Umwelt und sich selbst höchst ungenau ist, die Risiken und Wahrscheinlichkeiten sehr oft falsch gewichten werden und Entscheidungen sehr situationsabhängig sind.

Unter Berücksichtigung dieser und weiterer Erkenntnisse können Strategien zur besseren und gezielteren versicherungstechnischen Vorsorge für den Kunden entwickelt werden. Die Versicherer können dagegen ihr Marktverhalten bei der Gestaltung von Produkten und Preisen besser am Kunden ausrichten.