Antragsgrenze

Eine vertragliche Obergrenze für Forderungshöhe in der Kreditversicherung bei revolvierenden Deckungen, bis zu derer der Versicherungsnehmer seine Kunden beliefern darf, ohne diese dem Versicherer zu benennen. Für alle Forderungen, die über dieser Grenze liegen, muss der Versicherungsnehmer ausreichende Versicherungssummen beantragen.